Untergrund selbstklebende Tapete

Die selbstklebende Tapete haftet auf allen glatten, mit Binderfarbe oder Haftgrund gestrichenen Wandoberflächen oder Putzen.
Der Untergrund sollte vergleichbar gut aufbereitet sein wie für das Tapezieren mit Kleister und sollte der Qualitätsstufe 3 entsprechen.
D. h. der Untergrund muss trocken, sand- & staubfrei, fettfrei (z.B. Küche, Raucherhaushalt), fest, saugfähig und glatt sein. Der Untergrund muß grundiert werden.

Vorhandene Anstriche, Putze oder Verspachtelungen müssen entsprechend den Vorgaben der Hersteller durchgetrocknet sein .
Wenn der Farbanstrich älter ist, prüfe vorab die Haftung, da nach einiger Zeit aufgrund von Nikotin, Fett, .. die Haftung vermindert ist.

Von einer Verklebung auf vorhandener Raufastertapete raten wir, wie bei der nicht selbstklebenden Variante, aus folgenden Gründen DRINGEND ab:
- Optik: Der Untergrund ist gekörnt und unregelmäßig, was zum Teil an die Vliestapete übertragen wird und nachher einfach nicht gut aussieht. (Das gleiche gilt für die nicht-selbstklebende Variante!)

- Haftung: Aufgrund keiner vollflächigen Haftung (wegen der Erhebungen) beträgt die Klebekraft vielleicht nur 15% des Sollwertes, was in den meisten Fällen zu wenig sein wird.

Bestelle im Zweifel unser Muster (normal oder selbstklebend)!

FRAGEN?
 Wunschzettel (0)